Bericht zum Mountainbike-Schullandheimbesuch der Rupert Egenberger Schule Höchberg und Veitshöchheim

Veröffentlicht am: 10.05.2023

Vom 27. bis zum 31. März 2023 unternahmen vier Klassen der Rupert Egenberger Schule ein abwechslungsreiches und spannendes Schullandheimabenteuer. Drei Klassen kamen vom Standort Höchberg und eine Klasse aus Veitshöchheim. Während des Aufenthalts wurde den Schülerinnen und Schülern eine Vielzahl von Aktivitäten geboten, darunter auch ein Erste-Hilfe-Kurs.

Das wechselhafte Wetter beeinträchtigte die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler nicht. Sie nahmen aktiv am Programm teil und hatten dabei jede Menge Spaß. Neben dem Mountainbiken bei Sonnenschein, Schnee und Sturm unternahmen sie auch Wanderungen an die ehemalige deutsche Grenze. Selbst der Regen konnte ihre Entschlossenheit nicht bremsen.

Ein besonderes Highlight des Schullandheims war der angebotene Erste-Hilfe-Kurs. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, grundlegende Kenntnisse in Erster Hilfe zu erlernen. Dies war eine wertvolle Erfahrung, die ihnen wichtige Fähigkeiten und das Bewusstsein für die Bedeutung von Erste-Hilfe-Maßnahmen vermittelte.

Neben den sportlichen Aktivitäten und dem Erste-Hilfe-Kurs gab es auch andere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Die Schülerinnen und Schüler konnten beispielsweise Minigolf spielen, die Sporthalle für Fußballspiele nutzen oder im Kraftraum trainieren. Diese vielfältigen Angebote trugen dazu bei, dass jeder Schüler und jede Schülerin etwas Passendes finden konnte, um sich aktiv zu beteiligen.

Der Schullandheimbesuch der Rupert Egenberger Schule war ein voller Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit, nicht nur sportliche Aktivitäten wie Mountainbiken und Wandern zu erleben, sondern auch wichtige Kompetenzen im Erste-Hilfe-Kurs zu erlangen. Das abwechslungsreiche Programm und die verschiedenen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sorgten dafür, dass alle eine unvergessliche Zeit hatten und gestärkt nach Hause zurückkehrten.

Als es die ersten Hügel des Kursivgebirges erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Straße, der Zeilengasse. Wehmütig lief ihm eine rhetorische Frage über die Wange, dann setzte es seinen Weg fort. Unterwegs traf es eine Copy.

Die Copy warnte das Blindtextchen, da, wo sie herkäme wäre sie zigmal umgeschrieben worden und alles, was von ihrem Ursprung noch übrig wäre, sei das Wort „und“ und das Blindtextchen solle umkehren und wieder in sein eigenes, sicheres Land zurückkehren. Doch alles Gutzureden konnte es nicht überzeugen und so dauerte es nicht lange, bis ihm ein paar heimtückische Werbetexter auflauerten, es mit Longe und Parole betrunken machten und es dann in ihre Agentur schleppten, wo sie es für ihre Projekte wieder und wieder mißbrauchten. Und wenn es nicht umgeschrieben wurde, dann benutzen Sie es immernoch.

Schulort Höchberg

Rudolf-Harbig-Platz 4
97204 Höchberg
Tel.: +49 931 48423

Schulort Veitshöchheim

Günterslebener Straße 43
97209 Veitshöchheim
Tel.: +49 931 92307

Schulort Sommerhausen

Schulstraße 17
97286 Sommerhausen
Tel.: +49 9333 903260

Schulort Gelchsheim

Schulstraße 1
97255 Gelchsheim
Tel.: +49 9335 1443

4 Schulorte